€ 9,99 € 11,49

Lullabies To Paralyze

Audio-CD

Sofort lieferbar

4 weitere Versionen verfügbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Queens Of The Stone Age
 
Genre Independent, Punk
Pop, Rock
Inhalt CD
Erschienen 20.03.2005
 

Tracks

1.
This Lullaby
1:22
2.
Medication
1:54
3.
Everybody Knows That You're Insane
4:14
4.
Tangled Up In Plaid
4:13
5.
Burn The Witch
3:35
6.
In My Head
4:01
7.
Little Sister
2:54
8.
I Never Came
4:48
9.
Someone's In The Wolf
7:15
10.
Blood Is Love
6:37
11.
Skin On Skin
3:42
12.
Broken Box
3:02
13.
You Got A Killer Scene There, Man
4:56
14.
Long Slow Goodbye
6:50
15.
Like A Drug
3:15

Künstler

Kundenrezensionen

  • medication

    Am 27. September 2010 von jusciante geschrieben.

    ein album mit grossartigem mitreisspotenzial, einer ungeschliffenheit (wenn auch nicht so wie bei den vorgängern), die einfach gut tut und klasse melodien beinhaltet. dunkel. meiner meinung nach das gelungenste werk von ihnen.

  • mehr sein als schein

    Am 04. September 2006 von el batterista geschrieben.

    Konnte mich anfangs überhaupt nicht mit dem neuen Album anfreunden. Doch kürzlich habe ich wieder reingehört und kann abends nicht mehr schlafen, wenn ich die Scheibe nicht mindestens 3 mal gehört habe - absolute Klasse !!!

  • Ach...

    Am 20. Jänner 2006 von Whatever geschrieben.

    ..wie war es doch als ich das erste mal die SFTD hörte. DAS war Rockmusik für mich, so sollte es sein. Ein wenig Nick Olivieris Eskapaden, ein wenig Josh's Pop und viel Rock. Ja, da war meine Welt in Ordnung. Und jetzt... Nun, das Album ist nicht schlecht, soweit möchte ich nicht gehen. Aber wo bleibt der Rock? Für mich hört sich das an nach Rockigem Pop, was ja nicht schlecht sein muss, aber ich vermisse hier vieles, dass die SFTD zu bieten hatte. Klar die Messlatte war hoch, aber deshalb sich gleich dermassen vom letzten Album abwenden? Ich vermisse Nick Olivieri auf diesem Album, auch wenn dieses Album sicherlich gut ist, aber ich bedaure die Wandlung gleichwohl...

  • Super Album

    Am 16. Dezember 2005 von DD geschrieben.

    Das Album ist meiner Meinung nach besser als Songs for the Deaf!!!
    Noch düsterer und Geiler!!!!

  • ...

    Am 04. November 2005 von Whatever geschrieben.

    Sicher äs guets Album, aber i vermisse de Olivieri scho sehr, aues wirkt ize so chli "blank-poliert", grad e chli sehr poppig u klar. Aber ja, äs guets Album isch glich no usecho, wenn ou z'schlechtischte vo ihrne 4, aber bi ihrem Standart wosi vorgleit hei heisst das ja zum Glück nid so vieu.

  • Eifach Hammer

    Am 05. Juni 2005 von ..... geschrieben.

    Die cd esch eifach genial!!vorauem tangled up in paid!!da bouncet..hehe!!machet wiiter so

  • genial

    Am 26. Mai 2005 von dubens geschrieben.

    hammer schiibe!! je meh das me se lost um so geiler flasht`s ine!!! vorallem I NEVER CAME findi persönlech der geilschti song!! verglichet ja nie QOTSA mit andere bands!!! josh homme isch dr geilscht!! bis as greenfield!!!

  • Live in Interlaken

    Am 15. April 2005 von Woodstock geschrieben.

    Rockt scho ab. Vorallem "everybody konw you are insane". Jedefalls wer sie wett live gseh, sie chömed as Greenfield Festival. Am vom 24 - 26 Juni in Interlake!!!

  • on Top

    Am 14. April 2005 von Manonmars geschrieben.

    Absolut dä Hammer. Gfallt mir persönlich no besser als letzte album. Dä absoluti Hammer.Wür die gern mal live gse...

  • yep!

    Am 08. April 2005 von dula geschrieben.

    wird bei jedem mal losen besser. da steckt mehr drin als man bein ersten hören denken würde....

  • Die luft ist raus!

    Am 04. April 2005 von pädu geschrieben.

    Irgendwie vermag mich die neue nicht zu begeistern! Erinnert mich stark an die letzten beiden Alben (identische Gitarrenläufe). Klingt in meinen Ohren eher nach abklatsch als nach meisterwerk...oder hab ich sie mir nicht intensiv genug angehört?

  • geilo

    Am 23. März 2005 von torrez geschrieben.

    klasse wiedereinmal, was uns die queens hier bieten: von krachern wie "medication" oder dem grossartigen "burn the witch" bis zu ruhigeren titel haben sie wiederinemal alles zu bieten. dies wohl vorallem dank josh homme, diesem überkongenialen songwriter, der den songs den kick gibt. GROSS!

  • bester song

    Am 23. März 2005 von you've got a killer scene there geschrieben.

    ein geniales bodenständiges album... es muss schon noch ein radioheadalbum kommen um die beiden kronen lullbies to paralyze und frances the mute vom album des jahres thron zu verstossen..

  • hihi

    Am 22. März 2005 von Hanswurst geschrieben.

    Ganze nette Scheibe. Mir fehlen die etwas abgedrehten Songs mit Nick Oliveri, ansonsten ok.

  • Mony der Monika

    Am 22. März 2005 von goliath geschrieben.

    Das gefällt mir. Hey, solche Kommentare bringen doch einen Fan nicht auf die Palme? Seid ihr denn so weichstüberisch, dass ihr nicht über euch selber lachen könnt? Ausserdem ist Monys Anmerkung weder abwertend noch frech oder blöd, sondern einfach nur lustig.... weiter so!

  • Nicht schon wieder...

    Am 21. März 2005 von Galera geschrieben.

    Bitte nicht... Mony - bzw. der Bursche, der sich hinter diesem Nick versteckt - bitte, bitte...! Hör mit diesen Comments auf. Schon bei "Songs for the deaf" brachtest du genügend Leute auf die Palme (von all den Verletzten und Toten ganz zu schweigen x.x)... Irgendwann ist fertig lustig. Diese Billig-Jokes ziehen nicht mehr. #Album: Habs mir jetzt nur einmal angehört. Einige Stücke sind für QOTSA-Verhältnisse leicht sperrig ausgefallen... Knut, find ich sehr knut *g* "I never came" hat mich bis jetzt am meisten beeindruckt. Josh, mach weiter so... *anluv* Psychedelic nach vorn! XD

  • Mann, so super hee!!!

    Am 21. März 2005 von Mony geschrieben.

    Bei dieser CD handelt es sich um sehr fetzige Lieder. Man merkt, dass der Sänger nicht alles am Comp-uter macht und er wahrscheinlich auch noch andere Musik hört. Hoffentlich kommt diese Rockgruppe, wo mich auch ein wenig an Limp Bizkit erinnert, bald ins Hallenstadion.

  • Kein Vergleich

    Am 21. März 2005 von Thomas/Thöme geschrieben.

    Wäh, wie kannst Du QOTSA mit den Beatsteaks vergleichen? Das ist ein ungleicher Vergleich, wie David (Beatsteaks) gegen Goliath (QOTSA).

  • geil...

    Am 15. März 2005 von phyrexia geschrieben.

    Nicht schlecht was die Mannen um Josh Homme abliefern...excellente Arbeit!
    Ein muss für jeden Rockfan.
    Tipp: Medication!

  • Königinnen der Steinzeit

    Am 08. März 2005 von Hosh Jomme geschrieben.

    und auch noch heutu. Das neue Album hürt sich gut an, wie songs for the deaf mit einem schuss beatsteaks und etwas weniger melodienlastig. was auch noch auffällt ist das zum teil sehr bluesige und manchmal eine gewisse - wohl beabsichtigte- monotonie. wem das vordere album gefallen hat, wird auch hier seinen spass dran haben. wem es nicht gefällt, tja.

  • ähnlich aber gut

    Am 01. März 2005 von ruedi bisegger geschrieben.

    josh homme und seine jungs glänzen musikalisch weiter auf diesem album
    doch erinnern mich die bässe zum teil punktgenau gleich wie auf dem lezten album
    trotzdem hut ab +++

  • Hardrocker!

    Am 25. Februar 2005 von Gozan geschrieben.

    Ich habs sie zwar noch nicht gehört aber ich bin überzeugt, dass sie rocken wird!

  • little sister rockt!

    Am 22. Februar 2005 von musesum geschrieben.

    woher willst du das wissen?

  • QOTSA - Lullabies to paralyze

    Am 22. Februar 2005 von Paul geschrieben.

    Genialer Abschluss von Queens of the stone age. Leider die letze CD von ihnen, daher ein Must für jeden Stonerrocker

  • Pure

    Am 22. März 2008 von Monsterchen geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Durchschnittlich gute cd!!!! Mein pers. Highlight ist "You got a killer...."!!!!!!!!! Absolut pur und richtig schön düster und dreckig!!!! So mag ich das!

  • pocupine tree

    Am 15. Juli 2005 von ja mann geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ruuuuuuleez

  • hammerig

    Am 06. Juli 2005 von oiden geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ein weitere knaller meiner absoluten favoriten. am anfang etwas mainstreamig, doch wer genau hin hört, der bemerkt die ausgeklügelten ideen in den sounds und die perfekt eingesetzten instrumente...was will man mehr? auch live ein absoluter knaller...wer am greenfield und nicht in montreux war tut mir echt leid (zu wenig faszinierter anhänger)...

  • lol

    Am 08. Juni 2005 von QOTSA vs. PT geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    na dann hör dir doch mal Porcupine Tree an

  • Gross, Grösser, QOTSA

    Am 02. Juni 2005 von schaerol geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Mit Abstand das Beste Album der QOTSA und überhaupt eines der besten Alben der letzten zehn Jahre. In düsteren Klängen spielen Josh Homme und seine Band Schlaflieder, die unweigerlich zu abseitigen, dunklen uznd schrecklichen Albträumen führen. Hommes manchmal fast quälend traurige Stimme kontrastiert die brutalen Gitarrenriffs aufs Wirkungsvollste. Die Gitarrensoli klingen, als ob J.S. Bach sie auf Speed komponiert hätte. Ich kenne keine Band, die musikalisch und kreativ auch nur annähernd den QOTSA das Wasser reichen könnte. Gross, gewaltig, unerhört...schlicht genial. Anspieltipp: I never came. Besser aber: CD von vorne bis hinten in einem Zug durchhören. Wer danach noch schlafen kann, ohne von Albträumen heimgesucht zu werden, kann kein menschliches Wesen sein...

  • Wunderschön

    Am 30. Mai 2005 von Zippo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein sehr gutes Album, sehr schöne Klänge gemischt mit harten Riffs und guten Übergängen. Und die Kreativität, die da wieder an den Tag gelegt worden ist, über die muss man schon gar nichts mehr sagen... Really Queens, really geniuos... Respekt Jungens

  • ZZZ......

    Am 19. April 2005 von guitarbrain geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Weiss jemand wie lange es noch geht bis die UK Vers. rauskommt???

  • Wow!

    Am 14. April 2005 von Tacheles geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Realy düster, dennoch queens of the Stoneage. Sehr empfehlenswert!

  • jahman

    Am 12. April 2005 von jahman geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Broken Box...mis nüe Lieblingslied ab jetzt. De Text isch ja herrlich böööös!

  • kohlegeil

    Am 12. April 2005 von circus leaves town geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sick, Du hast vollkommen recht, verdammte geldmacherei, und übrigens habe auch schon bessere QOTSA-Alben gehört (imemrhin ein paar Tracks rocken schon gut)

  • paralisierend

    Am 09. April 2005 von Karn Evil 9 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Es gibt bessere Platten als diese hier, vom Mittelmass hebt sie sich trotzdem deutlich ab. Die Lieder sind nicht schlecht...v.a. Burn The Witch mit seinem groovigen Sound gefällt mir, doch auch nicht überragend. Eine weitere solide Leistung von QOTSA, welchen allerdings die Restrukturierung der Band nicht sonderlich gut getan hat-> sprich: sie ist schlechter als die Vorgänger.
    Da das Mittelmass, also der Mainstream von mir als schlecht erachtet wird gebe ich ihm ein abgerundetes "nicht schlecht".

  • geile Mucke!

    Am 31. März 2005 von Chris geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wird immer besser.Kauft euch das Teil!!!

  • Sill Very Good

    Am 29. März 2005 von .... geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Normalerweise stehe ich nicht unbedingt auf diese Art von Musik, aber QOTSA gefallen mir halt. Dieses Teil kommt nicht ganz an Songs For Deaf wobei es nach jedem mal hören immer wieder näher rückt. Das sie nicht mehr so hart sind stört mich überhaupt nicht. Für ein sehr gut reicht es locker noch.

  • so gehts den meisten

    Am 29. März 2005 von rkharper geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    tja, dieses album enttäuscht mich..aber bei einem titel wie "schlafllieder zum paralysieren" konnte ich ja auch nichts anderes erwarten. die SOngs kommen, nie in fahrt, sind langweilig und repetitiv, praktisch keine Kickass-mucke drauf, sehr enttäuschend...

  • Das ist auf der DVD drauf!

    Am 29. März 2005 von Bendär geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    someone's in the wolf video
    interview mit josh homme
    studioaufnahmen

  • shiiiid

    Am 29. März 2005 von sick geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    omFg immer br9ingen die 1000 cds rauss mit bonustracks usw. is doch zum kotzen so ein scheiss...
    will und kann doch net immer 100scheiben kaufen...naja wenn ihr die kohle habt hf..
    denn qotsa rocken :D
    kaufen aba gut gucken welche....

  • Weiss jemand...

    Am 29. März 2005 von Marco Valentino Bianchi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...was auf der DVD so hübsches drauf ist?! die musik jedenfalls ist wiedermal spiZZenklasse...

  • Chillig

    Am 29. März 2005 von chaelli geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    chilliger als die Vorgänger, dennoch von sehr, sehr guter Qualität und hebt sich doch deutlich vom Mittelmass ab.
    Mir gefällts.

  • voll geil

    Am 27. März 2005 von esel geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ist für mich im moment neben the mars volta eine der geilsten scheiben die ich mir reinzieh!!!
    die queens sind die beatles des rocks!!!
    merk ihr dass wie der rock wieder auversteht!! sooooooooooooo geil!

  • toll, aber trotzdem enttäuschend...

    Am 26. März 2005 von shock geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Kommt nicht an den Überhammer "Songs for the Deaf" heran - das war allerdings auch schwer genug. Immer noch eine prächtige Platte, aber die Härte (= Nick Olivieri und Dave Grohl) geht mir ein bisschen ab... freue mich darauf, die Jungs live zu sehen!

  • Gut, aber...

    Am 25. März 2005 von SFP geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Mal ganz ehrlich: Die Queens of the Stone Age spielen coole Musik, kreieren viele geile Songs. Aber sind sie deshalb"die Retter der Rockmusik"? Und ist "Lullabies to Paralyze" bereits jetzt das "Beste Rockalbum des Jahres"? Mir geht dieser übertriebene Medienhype echt auf die Nerven. Wie gesagt: Die Queens sind eine tolle Band, aber es gibt noch viele andere geile(re) Platten... Also bitte nicht überbewerten!

  • ollà

    Am 23. März 2005 von phake geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    meines erachtens nach ein gelungenes album. da ich die qotsa vorher nicht gross beachtete kann ich leider keine vergleiche anstellen. hat ein paar hammersongs drauf...

  • Super

    Am 23. März 2005 von Eddie geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein vollkommen inuatives Meisterwerk

  • Grosses Album

    Am 23. März 2005 von Don Pérignon geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Vom Songwriting her für mich die bisher beste Platte der Queens, leider mit Abstrichen bei der Produktion (Bass zu weit im Hintergrund, Schlagzeugsound zu wenig fett). Mit Grohl und Oliveri wär's noch schöner geworden.

  • Boxen K.O.

    Am 21. März 2005 von Roman geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    seit bald 15 jahren habe ich diesselben hifi-boxen, die selber schon rund 30 jahre alt sind. nun haben sie kapituliert. und das bevor ich den neuen quotsa-silberling hören konnte. es war meine frau, die die ganze nachbarschaft beschallt hat.
    rockt.

  • Super

    Am 21. März 2005 von Mr. Nutz geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Schockierendes Rock-Meisterwerk aus einer fremden Dimension. Kaufen. Auch 2x.

  • sorry jungs

    Am 17. März 2005 von chewbacca geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    bei allem respekt zu den letzten releases, dies ist ja wohl eher "eagles of deathmetal featuring the traurige rest of qotsa" - wo man früher noch sagte "GROSSE musik!" muss man sich hier mit einem "ok. nicht schlecht, aber wo ist die der rausch, wo ist der speed?" begnügen. nicks groove fehlt eben leider schon.

  • ^^

    Am 12. März 2005 von Galera geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ja, weiss ich *g* Nur kam ich bis jetzt leider noch nicht dazu, mir eine ihrer Scheiben näher anzusehen (bzw. natürlich reinzuhören). Aber dies wird irgendwann einmal schon noch nachgeholt, anyway ^.~ #Topic: *aaargh* Noch harre ich aus, ohne den Leak auszukommen... Aber es ist recht schwer! Die Teaser auf der offiziellen Page machen einem das Leben auch nicht leichter... Dammit. Der Refrain von "Everybody knows..." haute schonmal mächtig rein, und "Someone's in the wolf" verspricht viel, sehr viel! Auf die verschiedenen, psychedelischen und bluesigen Ergüssen freue ich mich riesig ^_^ Von Hommes leicht benebelten, aber doch sehr schönem Gesang ganz zu schweigen... *lechz* .... Zusammen mit Porcupine Tree's "Deadwing" und Dream Theaters neuer Scheibe (angekündigt für Frühsommer '05) das einzige Album, welches das Potential hat mein diesjähriger Liebling zu werden (bzw. um "Frances the mute" vom Thron wegzufegen - wird nicht einfach :o ) *gg*

  • an galera!!!

    Am 11. März 2005 von schibeboy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hey galera weist du dass moskito von gene oder dean ween ist????
    ween höhren die sind geil!!

  • gut...

    Am 02. März 2005 von jakob geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    aber nicht so gut songs for deaf... ist aber auch ein ausgezeichnetes qotsa album :) freue mich schon auf den gig am greenfieldfestival :D

  • Tolles Album

    Am 13. Februar 2005 von obertu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hier eine kurze Übersicht:

    1.Lullaby: wunderschönes Lied mit Lanegan an den Vocals; 2.Medication: hört sich ein bisschen an wie "Feel Good Hit..."; 3.Everybody Knows That You're Insane: ein Hammer-Track! Der Anfang könnte von Soundgarden stammen, der Refrain geht ab wie Sau; 4.Tangled Up In Pain: ein Hit! Im Stil von "No One Knows"; 5.Burn The Witch: Blues/Country-Einflüsse. Könnte ebensogut von einer Desert Session stammen; 6. In My Head: ganz starker Song. War schon auf "Desert Session Vol.9&10"; 7.Little Sister: hört sich ein wenig an wie "Eagles of Death Metal"; 8.I Never Came: geiler Titel für einen Song :) am besten zu vergleichen mit "Auto Pilot"; 9.Someone's in the Wolf: knackige Drums. Wurde wohl unter Drogeneinfluss geschrieben; 10.The Blood is Love: mmmh, der Anfang erinnert mich irgendwie an Mr.Bungle :) guter Track; 11.Skin on Skin: sehr schräg..gefällt mir persönlich nicht; 12.Broken Box: könnte wieder ein Track von den Desert Sessions sein, wenn man es nicht besser wüsste; 13.You Got A Killer Scene: ruhiger Track zum chillen..; 14.Long Slow Goodbye: wieder ein etwas Bluesiger Song.
    Alles in allem ein sehr gelungener Nachfolger von "Songs for the Deaf". Vom Stil her etwas abwechslungsreicher. Schade finde ich, dass nur 1 Track von Lanegan gesungen wird (diese Stimme!!!)...Die ersten 8 Songs sind allesamt potentielle Hits, danach wird das Album sperriger. Da hätte man meiner Meinung nach die Reihenfolge der Songs etwas "intelligenter" gestallten können.

  • jeee!!

    Am 12. Jänner 2005 von mana geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    s wird so geil das album... chan gaar nüme druff warte.hammer

  • appetizers...

    Am 12. Jänner 2005 von gazzy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    auf der homepage der steinzeitalterköniginnen zu hören. geil!

  • 1. Single-Auskopplung....

    Am 08. Jänner 2005 von Galera geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Augen auf: Es kursiert ein Low-QUality-Mp3 des Songs "Little Sister", welches als Single ausgekoppelt wurde. Imo ein wirklich geiler Track! o.o Ebenfalls bestätigt wurde ein Song namens "In my Head", welcher eig. bereits auf eine der Desert Sessions-Scheiben drauf war (hier aber in einer anderen Form). "Lullabies..." wird ein Hammer-Teil! >.<

  • Album-Titel + Relase-Datum!

    Am 06. November 2004 von Galera geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    "Lullabies To Paralyze", so das nächste QotSA-Output, wird definitiv am 22. März '05 erscheinen! Momentan sind die Jungs noch daran, einige Songs aufzunehmen, dran rumzuschnipseln etc. Einfach auf der offiziellen QotSA-Page nachschauen, dort steht alles schwarz auf weiss (bzw. weiss auf rot *g*) ^^

  • Album des Jahres 2005?

    Am 18. September 2004 von Galera geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    So sieht es für mich jedenfalls aus. Laut Mark Lanegan spielt das neue Album eine Liga höher als die vorigen drei Scheiben und es wird "everybody's Mind" wegblasen! Wow, Suspence pur... Die Stilrichtung ist auch noch recht unklar - laut einem (älteren) Statement von herrn Homme geht das neue Album eher in der Richtung des selbstbetitelten Erstlings. Aber ich tippe eher auf eine Art Weiterführung von Folk-Elementen, wie z.B. den "Mosquito Song" (eines meiner Lieblings-Songs überhaupt von den Queens ^^), da man auf einigen Schnappsschüssen vom Studio deutlich erkennen kann, wie Homme 3, 4 Musiker mit Trompeten und sonstigen Blasinstrumenten "dirigiert". Nya, wie es auch ausgehen wird - im Frühjahr 2005 werden wir's dann erfahren. Ps: Es steht übrigens noch kein Titel für's neue Output fest... Jedenfalls war dies die Nachricht noch vor wenigen Wochen. Vielleicht haben die Jungs endlich etwas gefunden o.o

  • letzte cd

    Am 05. April 2004 von daere geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    tja liäbi lüt au wenn sich qotsa trennt hend!was i mega a schisst! chunt am 20 april e limitirdi cd vo ine no use mit öpe 6 lieder , so viel ich weiss chamer aber die nur i de staate ene chaufe ich hoffe aber trotzdem das cede diä cd bstellt!

  • ad

    Am 13. Februar 2004 von mariann geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    si gönd im früälig is schtudio. i welärä bsetzig isch aber nonig klar.

  • SCHADE! :-( !

    Am 12. Februar 2004 von musesum geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    kommt diese cd überhaupt noch raus nachdem sich qotsa vor wenigen tagen getrennt haben. oder werden die songs mit den neuen bandmitgliedern aufgenommen?? schade, dass es so kommen musste. diese formation war einfach zu genial. aber ich hoffe nick oliveri und joey castillo werden eigene neue projekte haben auf die wir uns sicher auch freuen dürfen!!!!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.